Praxisreader geplant

Gemeinsam Förderung gestalten – Kooperation von schulischer und außerschulischer Förderung

Bild: Gemeinsam lernen / PraxisreaderObwohl in der Schule individuelle Förderung gefordert wird, ist es aufgrund systemischer Zwänge schwierig, diese umzusetzen. Defizite werden von Jahr zu Jahr stärker außerschulisch “behandelt”. Diese Schere sollte nicht weiter auseinanderklaffen. Kooperation und Fachwissen werden gebraucht, um Lehrkräfte zu unterstützen.

Daher plant die LegaKids Stiftung einen Praxisreader zum Thema „Kooperation von schulischer und außerschulischer Förderung“.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Fragestellungen vor, die im geplanten Reader bearbeitet und beantwortet werden

Zentrale Themen im geplanten Praxisreader

1. Kooperation ist notwendig

Warum sollte die Zusammenarbeit mit außerschulischen Förderkräfte Teil von inklusiver Schule werden? Welche Vorteile kann die Kooperation für Lehrkräfte, für außerschulische Fachkräfte und nicht zuletzt für die betroffenen Schülerinnen und Schüler bringen?

2. Kooperation ist machbar

Welche Umsetzungsmöglichkeiten sind in der Schule denkbar?  Welche praktischen Beispiele und Erfahrungen gibt es? Wo stößt die Kooperation bisher an Grenzen? Welche Entwicklungen wären optimal?

3. Finanzielle und rechtliche Aspekte der Kooperation

Was sind wesentliche rechtliche Aspekte lerntherapeutischer Förderung in der Schule? Wie kann eine finanzielle Grundlage für gemeinsame Förderung geschaffen werden? Wie wird der Erfolg langfristig gesichert?

Wir hoffen, diese Fragen machen auch Sie neugierig. Wir selbst sind es in jedem Fall und freuen uns auf die unterschiedlichen Beiträge, die in nächster Zeit bei uns eintreffen werden!

Lesen Sie hier mehr zum geplanten Praxisreader.

Bildquelle: Illustration „Gemeinsam besser lernen“: © LegaKids Stiftungs-GmbH / Jakob Weyde

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe, damit wir wissen, daß Sie ein Mensch und keine Maschine sind. *

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)