Ausbildung – ReferentenUnterstützerSpenden

Fortbildungs- und Ausbildungsinstitute

Folgende Institute bieten Ausbildungen für Lerntherapeut*innen und/oder Fortbildungen für Lehrkräfte und Interessierte an.

KREISELlerntherapie: ganzheitlich und systemisch mit Kind, Eltern und Schule

Unser Leitgedanke in der Integrativen Lerntherapie ist ein weiter und offener Blick besonders auf fördernde Kräfte aller Beteiligten, ohne die hemmenden Faktoren für das Lernen zu vernachlässigen. Aus den Einsichten in systemische Zusammenhänge für Bindung, Beziehung und Erziehung haben wir einen ganzheitlich-systemischen und dabei konsequent ressourcenorientierten Ansatz von Integrativer Lerntherapie entwickelt.

Mit einer absolut ressourcenorientierten Grundhaltung konnten wir entsprechende Diagnostik- und Förderkonzepte integrieren. Und in Verbindung mit den Konzepten der Lösungsorientierten Beratung für alle Beteiligten – Kind, Eltern, Professionelle wie Pädagog_innen, Fachkräfte aus dem medizinisch-psychologischen Bereich – ist daraus das KREISELgesamtkonzept für alle Seminare, Weiterbildungen und Tagungen entstanden

Arbeitskreis des Zentrums für angewandte Lernforschung gemeinnützige GmbH Rechenschwäche / Dyskalkulie

Gegründet Ende der 90er Jahre, bilden heute neun eigenständige Facheinrichtungen aus Bonn, Braunschweig, Dortmund, Düsseldorf, Hannover, Köln, Kassel, Osnabrück, Paderborn und Siegen den Arbeitskreis des Zentrums für angewandte Lernforschung. Gemeinsame Zielsetzung der Mitglieder ist es, der Dyskalkulieforschung aus der Praxis heraus neue Impulse zu geben, Aufklärungsarbeit zu betreiben und qualifizierte Lernförderung bei Rechenschwäche zu unterstützen.
Besonderen Schwerpunkt der Arbeit bilden die Fortbildungsangebote für Erzieher und Lehrer. Die Lernstandserhebung Arithmetik für die Vorschule (LEA- 0) und für die 5. Klasse der weiterführenden Schule (LEA- 5) werden angeboten. LEA – 1 für die Grundschule ist in der Entwicklung.

Forum Kind

Das Forum Kind bietet zertifizierte Fort- und Weiterbildungen an in den Bereichen Legasthenie (Lese-Rechtschreibstörungen), Dyskalkulie (Rechenstörungen) und begleitende Beeinträchtigungen wie AD(H)S und Schulangst.
Zukünftigen Legasthenietherapeuten vermitteln wir fundierte Grundlagen über die Feinstrukturen der Schriftsprache, mathematische Zusammenhänge sowie das zugehörige therapeutische Vorgehen. Umfassendes interdisziplinäres Fachwissen zur Diagnostik und Therapie legasthener Störungen gibt Ihnen das Handwerkszeug zu erfolgreicher Therapieplanung und deren Durchführung. Praktische Übungen und fallbezogene Supervision runden die theoretische Ausbildung ab. Unsere Weiterbildungen werden in Bayern und in verschiedenen anderen Bundesländern als offizielle Lehrerfortbildung anerkannt.

Institut für Diagnostik und Lerntraining (I.D.L.)

Weil spezielle Herausforderungen spezielle Lösungen erfordern, wurde bereits 1998 mit I.D.L. etwas Besonderes geschaffen: Das Institut für Diagnostik und Lerntraining versteht sich als Problemlöser bei den diagnostischen und therapeutischen Herausforderungen rund um LRS und Legasthenie sowie Rechenschwäche und Dyskalkulie.
Mit der I.D.L.-Akademie gehen wir noch einen Schritt weiter. Im Rahmen von Seminarangeboten geben wir unsere über viele Jahre gewachsene Kompetenz weiter: an Lehrerinnen und Lehrer, an Kinderärztinnen und -ärzte, letztlich an alle in der Diagnostik und Therapie arbeitenden Menschen. Ziel ist nicht nur ein frühzeitiges Erkennen und richtiges Zuordnen von Symptomen, sondern auch ein breiter aufgestelltes professionelle Agieren und Helfen. Im Wissen, dass Studien zufolge 4-8% aller Kinder betroffen sind, will und kann unsere Akademie darum einen wertvollen Beitrag leisten: „Richtig. Wissen. Weitergeben.“

 

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)