Unsere Antwort auf Lese-Rechtschreib-Schwierig­keiten, LRS und „Legasthenie“ bei Kindern und Erwachsenen:

Die kostenfreie Online-Fort- und Weiterbildung für Lehrerinnen, Lehrer, LRS-Förderkräfte und engagierte Leseförderer.

 

 

 

unterstützt von:

AOK-die Gesundheitskasse      DUDEN Institute für Lerntherapie  KREISEL-kl   dgls-logo    pte-logo

 

Das alphaPROF-Projekt

Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS), Leseschwäche, Legasthenie und funktionalem Analphabetismus vorbeugen und Kinder mit LRS individuell fördern.

Das alphaPROF-Projekt ist ein kostenfreies Online-Fortbildungsangebot der LegaKids Stiftung. Es richtet sich an angehende Lehrkräfte, an Lehrerinnen und Lehrer im Schuldienst sowie an außerschulische Förderkräfte.

Die Teilnahme an alphaPROF erhöht die Diagnose- und Förderkompetenz in Bezug auf Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen.

Das Recht der Kinder auf Lesen und Schreiben

Jeder sechste Schüler in Deutschland zeigt mannigfaltige Schwierigkeiten in Bezug auf seine Lese‐und Schreibkompetenz. Während primärer Analphabetismus in Deutschland aufgrund der Schulpflicht kaum vorkommt, beenden viele Schülerinnen und Schüler ihre Schullaufbahn mit weiterhin bestehenden Lese- und Rechtschreib-Schwierigkeiten. Dies kann mit dem Eintreten des Erwachsenenalters in einen sekundären bzw. funktionalen Analphabetismus münden. In 2011 zeigte die leo-Studie der Universität Hamburg, dass die Zahl der funktionalen Analphabeten – also derjenigen erwachsenen Mitbürgerinnen und Mitbürger, die nicht ausreichend lesen und schreiben können – allein in Deutschland 7,5 Millionen beträgt. Dabei stellen gerade die Kulturtechniken Lesen und Schreiben für Auszubildende, Studierende und Berufsanfänger harte Auswahlkriterien dar.
Die Auswirkungen, die ein solch hoher Prozentsatz funktionaler Analphabeten auf die Leistung und die Chancen Betroffener am Arbeitsmarkt hat, sind kaum zu erheben.

Passgenaue LRS-Fortbildung für Lehrkräfte

Lehrkräfte müssten am besten erkennen können, ob ihre Schülerinnen und Schüler Schwierigkeiten beim Lesen und/oder Schreiben haben. Daher werden Lehrkräfte aller Fächer bei alphaPROF als Schlüsselpositionen erfolgreicher Schriftsprachförderung und Alphabetisierung angesehen. Eine differenzierte Fortbildung der Lehrkräfte kann ihre Diagnose‐ und Förderkompetenz bzgl. der Probleme ihrer SchülerInnen beim Lesen und Schreiben erhöhen.

Wir haben ermittelt, welche Informationslücken und Bedürfnisse bei den drei primären Zielgruppen Studierende, Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst und Lehrkräfte im Schuldienst in Bezug auf Alphabetisierung und Schriftspracherwerb vorherrschen. Auf der Basis dieser Erkenntnisse hat das alphaPROF-Projekt ein Informationsangebot in Form einer Internetpräsenz mit Seminarmaterial sowie Diagnosematerial erstellt. Diese Materialien werden evaluiert und kontinuierlich ergänzt bzw. den Erfordernissen angepasst und stehen allen Interessierten, auch Eltern und Förderkräften kostenfrei zur Verfügung.

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)