Aktuelles - Gastbeiträge - Rezensionen - Wissenschaft

LRS-Blog von alphaPROF

Dieser Blog richtet sich an alle, die Interesse an den Themenbereichen Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten, LRS, Legasthenie, Dyslexie, Leseschwäche, „funktionaler Analphabetismus“ und auch Rechenschwäche haben. Der Blog sammelt und kommentiert pädagogisch-psychologische Beiträge. Er stellt Rezensionen, Tipps sowie Förderhilfen zur Verfügung und ist für Gastbeiträge offen.

Wegweiser_2

Strategien zum Umgang mit der deutschen Rechtschreibung

Die deutsche Schrift ist keine Lautschrift, sondern eine “lautorientierte Buchstabenschrift”. Sie vermittelt nicht nur lautliche, sondern darüber hinaus grammatikalische Informationen (z.B. Interpunktion, Groß- und Kleinschreibung) sowie semantische Informationen (z.B. Rad – Rat, Wal – Wahl) (vgl. Naegele 2014, S. 34). Diese Einsichten sind für Schülerinnen und Schüler zentral. Wenn sie nicht die Möglichkeit erhalten, diese Prinzipien (weiterlesen)

Umfrage_Kinder

Kinderumfrage auf LegaKids: „Wie zufrieden bist du mit deinem Leben?“

Über diese Frage können die Nutzer des Kinderbereiches auf LegaKids noch bis zum 5. Juni abstimmen. Bis jetzt haben etwa 180 Kinder ihre Stimme abgegeben. Das Zwischenergebnis verraten wir aber noch nicht … Schließlich soll noch fleißig weiter abgestimmt werden! Die Umfrage ist eine Anregung einmal über die eigene Lebesnsituation nachzudenken, zu überlegen, was Zufriedenheit (weiterlesen)

alphaprof_Leseflüssigkeit

Förderung der Leseflüssigkeit mithilfe der Lautleseverfahren

In jeder Lerngruppe (unabhängig vom Fach) muss sich die Lehrperson auf Heterogenität auch im Bezug auf die Leseflüssigkeit bzw. -schnelligkeit einstellen. Dabei stehen die Lehrkräfte regelmäßig vor der schwierigen Aufgabe, schwache sowie kompetentere Leser gleichermaßen zu fördern und zu fordern. Die Lautleseverfahren können eine Möglichkeit sein, Lernende mit verschiedener Leseerfahrung zusammenarbeiten zu lassen. Da die verschiedenen Übungen (weiterlesen)

Screenshot_nibis

alphaPROF als Fortbildung in Niedersachsen anerkannt

Nachdem alphaPROF offiziell in Hessen akkreditiert wurde, ist nun die nächste Etappe mit der Anerkennung in Niedersachsen geschafft. Das Online-Fortbildungsangebot ist nun in dem Fortbildungskatalog des Niedersächsischen Bildungsserver zu finden. Die Angebotsbeschreibung von alphaPROF finden Sie hier. Bundeslandspezifische Aufnamhmeverfahren Jedes Bundesland verfügt über einen eigenen „Fortbildungspool“ und unterschiedliche Aufnahmeverfahren. Daher ist die bundesweite Anerkennung einer Fortbildung ein (weiterlesen)

Foerderplan

Webinar zum Thema „Weiterführende Schule: Tipps zum Umgang mit LRS beim Übergang“

Da für viele Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien ein Schulwechsel von der Grundschule auf eine weiterführende Schule ansteht, wird es im Rahmen des kommenden Webinars am 20. Juni (18 Uhr) um die Gestaltungsmöglichkeiten bei einem Übergang auf eine weiterführende Schule (unter Berücksichtigung von Lernschwierigkeiten) gehen. Zwischen Neuanfang und Überforderung Dieser Übergang auf eine neue Schule ist für (weiterlesen)

Duden Institute für Lerntherapie_Fachtagung (2)

Erfolgreiche Inklusion durch die Zusammenarbeit von Lerntherapie und Schule

Das Thema Inklusion ist momentan in aller Munde. Damit Inklusion gelingen kann, müssen allerdings alle gesellschaftliche Akteure gemeinsam „an einem Strang ziehen“. Dies gilt auch für das Zusammenspiel von außerschulischer Lerntherapie und Schule. Daher wurde auf der Fachtagung der Duden Institute für Lerntherapie, die vom 16. Bis 17. April in Erkner stattfand, der Fokus besonders (weiterlesen)

Abgelenktes Kind

„Spielen überwindet Grenzen“

Unter diesem Motto ruft das Deutsche Kinderhilfswerk dieses Jahr am 28. Mai zum bereits 9. Weltspieltag auf. Damit wollen das Kinderhilfswerk und seine Partner im „Bündnis Recht auf Spiel“ auf das Überschreiten von Grenzen in zweierlei Hinsicht aufmerksam machen: Einerseits soll thematisiert werden, dass draußen Spielen oft an bestimmte Plätze und Bereiche gebunden ist. Und andererseits soll (weiterlesen)

Elinet

Erklärung des Grundrechts der europäischen Bürgerinnen und Bürger auf Lese- und Schreibkompetenz

Europäisches Projekt zur Verbesserung der Lese- und Schreibkompetenz Analphabetismus und Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben erschweren nicht nur in Deutschland, sondern europaweit vielen Menschen die Teilnahme an der Gesellschaft. Daher wurde in einem auf europäischer Ebene angelegten Projekt (ELINET) über dieses Thema beraten, um den Grundstein für eine Verbesserung der Lese- und Schreibkompetenz in allen (weiterlesen)

Lernspiel langes  i

Neues Lernspiel zum Umgang mit dem „langen-i“

Nicht immer kann man im Deutschen von der Vokallänge direkt auf die richtige Schreibweise schließen. Der lang gesprochene Laut „i“ wird meist mit dem Graphem „ie“ wiedergegeben. Doch beispielsweise hat das Wort “mir” kein ie-, obwohl es lang gesprochen wird. Das „lange-i“ kennt sogar vier verschiedene Schreibweisen: ie-, ih-, i-, ieh-. Für jemanden, der gut (weiterlesen)

LRS und Medizin

Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) sieht „Legasthenie-Leitlinie“ äußerst kritisch

Anmerkungen zur Ablehnung der S3-Leitlinie „Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Lese-und / oder Rechtschreibstörung“ der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) Kontroverse Positionen gab und gibt es zur „Evidenz- und konsensbasierten Leitlinie Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Lese- und/oder Rechtschreibstörungen“. Nicht nur, dass die vorgestellte Leitlinie keineswegs auf einem Konsens aller (weiterlesen)

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)