Archiv nach Autor geordnet

Neu: LEO-Lesetest – differenzierte Online-Testung

Lesediagnostik leicht gemacht für Schule und Lerntherapie: 2. – 6. Klasse Für PC, Tablet, iPad Dieses neue Testinstrument wurde federführend von Claudia Scherling entwickelt, bekannt durch die bewährte Leseförder-Software Lesikus. In Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen ist ein differenzierter Lesetest entstanden, den die Kinder in der Schule, der Praxis oder zu Hause online durchführen können. (weiterlesen)

Neu: Info- und Arbeitsblätter der Lurs-Akademie im Downloadpaket

Heimlich von Lurs lernen Mit den kurzen, humorvollen Lehr- und Lernfilmen der Lurs-Akademie holen Kinder gezielt Lernschritte nach, die zu den Grundlagen des Schriftspracherwerbs gehören. Eltern, Lehrkräfte und Therapeut*innen passen die Auswahl der Filme an den Kenntnisstand des Kindes an. Zu den Videos gibt es jeweils ein Blatt mit zentralen Informationen und unkomplizierten Übungs- und (weiterlesen)

Nach den Ferien: Auffrischung mit Wörterjagd und Zahlenjagd

Spielerische Automatisierung wichtiger Lerninhalte Am Ende der Ferien und in den ersten Schulwochen ist es besonders hilfreich, schon gelernte Inhalte zu wiederholen und im besten Fall zu automatisieren. Das gibt Sicherheit und freie Kapazitäten für das neue Schuljahr. Übung macht die Meister*innen 🙂 Wortarten unterscheiden – das lernen Kinder in der Grundschule. Irgendwie ist das (weiterlesen)

„Legasthenie ist nicht heilbar“ – Was bedeutet und bewirkt dieser Satz?

Man findet ihn immer wieder, diesen Satz mit fatalen Auswirkungen Tatsächlich sind das ganz schön viele Fehlinformationen bzw. negative Mythen in einem einzigen Satz: Der Begriff „Legasthenie“ ist seit langem in den meisten wissenschaftlichen Disziplinen sowie im Schulrecht ungebräuchlich, hält sich aber hartnäckig in den Medien und dadurch auch im Alltag. Der Ausdruck „nicht heilbar“ (weiterlesen)

Lese-Rechtschreibförderung bei mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen

Interessanter Artikel von Dr. Astrid Schröder / Duden Institute für Lerntherapie Dieser Beitrag ist besonders spannend, weil er die jeweilige Erstsprache der Kinder zuallererst als wichtige Ressource betrachtet. Die Einbeziehung dieser Ressource in die Lerntherapie kann den therapeutischen Prozess auf mehreren Ebenen unterstützen. Lese-Rechtschreibförderung, Mehrsprachigkeit und Wortschatzerweiterung Informationen über die Erstsprache erleichtern die Zusammenarbeit mit (weiterlesen)

Umgang mit schlechten Noten: Tipps für Eltern

Wie wertvoll sind Noten? In Deutschland sind Noten einerseits Teil der Schulkultur, andererseits sind sie sehr umstritten. Was sagen Noten eigentlich aus?Was bedeutet eine 4 in Deutsch? In der Grundschule gibt es meist noch Rückmeldungen, was das Kind schon beherrscht und was noch schwerfällt. Die Note selbst sagt allerdings nicht, ob es bei der Rechtschreibung, (weiterlesen)

Spannend: Berufsbild „Lerntherapeut*in“

Was machen Lerntherapeut*innen eigentlich genau? Eltern und Lehrkräfte stellen sich diese Frage bestimmt, wenn sie das erste Mal von Lerntherapie hören. Und Kinder natürlich auch. Der Fachverband für Integrative Lerntherapie (FiL e.V.) beschreibt das Berufsbild folgendermaßen: „Lerntherapeut*innen führen Lerntherapien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei Lernstörungen wie Lese-Recht- schreib- und/oder Rechenstörungen durch. Dazu diagnostizieren, analysieren (weiterlesen)

Kleines Update: Kopfrechnen mit MatheLursi

Grundrechenarten üben mit Spaß Das Üben und damit Automatisieren des Kopfrechnens macht manchen Kindern wenig Spaß. MatheLursi bringt Abwechslung ins Üben! Beim kostenlosen Online-Spiel MatheLursi steuert man ein Lürslein durch verschiedene Level. Dabei muss man Abenteuer bestehen und Lurs-Schranken überwinden. Wenn man innerhalb der vorgegebenen Zeit das Ende eines Levels erreicht, erhält man Punkte und (weiterlesen)

PTE: Mentale Gesundheit – ein Thema für den Unterricht

Gastbeitrag aus dem PTE Online Magazin Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden unter psychischen Auffälligkeiten. Dieser Trend hat sich durch die Corona-Pandemie noch einmal verschärft. Die Schule als zentraler Lebensraum, der prägend für den Erwerb von gesundheitswirksamen Lebensgewohnheiten und Kompetenzen ist, kann hier aktiv werden und helfen: Sie sollte Vorbildcharakter haben und Schüler*innen einen sicheren (weiterlesen)

Kostenlose Downloads zu Redewendungen und Sprichwörtern

Redewendungen und Sprichwörter Wenn ein Kind Wörter entziffern und auch einen Text in seiner wörtlichen Bedeutung erfassen kann, dann kann es dennoch sein, dass es mit dem Textverständnis noch nicht so richtig klappt. Denn zu einer guten Lesetechnik und einem guten Leseverständnis gehört auch ein ebensolches Sprachverständnis. Im Deutschen gibt es zahlreiche sprachliche Ausdrücke, die (weiterlesen)

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)