Archiv nach Autor geordnet

Doppelselbstlaute – Woerter-mit-aa-LegaKids-alphaPROF

Fehlerfalle Doppelselbstlaute: aa und oo

Doppelselbstlaute wie aa, oo und ee sind für manche Kindern richtig fiese Fehlerfallen. Heute geht’s um Wörter mit doppelten Selbstlauten, und zwar das Doppel-a und Doppel-o. Wörter mit aa Davon gibt es nur einige wenige in der deutschen Sprache. Eine Merkregel gibt es nicht. Die aa-Wörter sollte man einfach auswendig lernen. Aal, Aas, Haar, Paar, (weiterlesen)

Lärm in der Klasse

Ruhe bitte! Maßnahmen gegen Lärm im Klassenzimmer

Lärm im Klassenzimmer ist generell ein großes Problem. Der Schallpegel im Klassenzimmer beträgt durchschnittlich 65 Dezibel. Die Stimme eines Lehrers hat im Durchschnitt einen Schallpegel von 55 Dezibel. Diese 10 Dezibel Unterschied bedeuten, dass die Stimme des Lehrers gerade halb so laut ist, wie die Klassengeräusche! Wir können uns vorstellen, welche Auswirkungen das für das (weiterlesen)

Cover Lerntherapie und inklusive_Schule

Fachbuch: Lerntherapie und inklusive Schule

Dieses besondere Fachbuch ist Ende letzten Jahres erschienen. Die Herausgeber Andrea Schulz  und Lorenz Huck – beide in der fachlichen Leitung der Duden Institute für Lerntherapie – haben namhafte Autorinnen und Autoren darum geben, zentrale Fragen der Schulentwicklung aufzugreifen. Auch David Gerlach (alphaPROF) und Britta Büchner (LegaKids/alphaPROF) haben Artikel beigetragen. Der Sammelband beschäftigt sich aus (weiterlesen)

Lurs-Fehlerfallen-Doppelbuchstaben-ee-LegaKids

Fehlerfalle Doppelselbstlaute: das ee

Vorneweg die gute Nachricht: Es gibt im Deutschen kein Wort mit Doppel-i oder Doppel-u. Allerdings gibt es Wörter mit aa, oo und ee. Sie haben also Doppelselbstlaute! Und man spricht den Selbstlaut an dieser Stelle natürlich lang, also e wie am Anfang von Esel, nicht e wie am Anfang von essen 🙂 Gerade Kindern mit (weiterlesen)

rechenschwaeche dyskalkulie

Was ist was: Rechenschwierigkeiten, Rechenstörung, Dyskalkulie

Um Lernschwierigkeiten in Mathematik zu beschreiben, verwendet die Fachwelt viele verschiedene Begrifflichkeiten. Die einen reden von Rechenschwäche oder -störung, andere von Dyskalkulie und wieder andere benutzen den Begriff der Rechenschwierigkeiten. Doch welche wissenschaftlichen Standpunkte verbergen sich hinter den verschiedenen Begriffen? Ein Überblick. Neuropsychologische Erklärungsmuster für „Rechenstörungen“ „Rechenstörung“ oder „Dyskalkulie“ heißt es meist in neuropsychologischen Erklärungsansätzen. (weiterlesen)

leseschwaeche alphaPROF

Daran erkennt man Leseschwierigkeiten

Um Schülerinnen und Schüler in ihrer Lesekompetenz angemessen zu fördern, ist zunächst das Erkennen der kompetenten und der eher schwachen Leser wichtig. Die Unterscheidung ist nicht immer einfach. Folgende Hinweise sind hilfreich, um eine Abgrenzung vorzunehmen. Leseschwache Kinder … beginnen meist unvorbereitet und planlos zu lesen. lesen ausdruckslos, zaghaft, leise, modulieren nicht. haben einen stockenden, (weiterlesen)

Doppeltes Comenius-Siegel für alphaPROF und LegaKids

Doppelte Comenius-Auszeichnung für alphaPROF und Legakids.net

Angebote der LegaKids Stiftung erhalten das EduMedia-Siegel 2018 als exemplarische digitale Bildungsmedien Das Internetportal für Lese- und Rechtschreib-Schwierigkeiten LegaKids.net sowie die kostenlose Online-LRS-Weiterbildung „alphaPROF“ wurden von der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. (GPI) mit dem diesjährigen Comenius EduMedia-Siegel ausgezeichnet. Damit wird herausragenden digitalen Bildungsmedien eine hohe didaktische und mediale Qualität bescheinigt. Fachjury (weiterlesen)

Früh fördern statt spät sitzenbleiben

Für Kinder mit „hartnäckigen“ Lernproblemen hat sich das neue Berufsbild Integrative Lerntherapie entwickelt. Manche Kinder benötigen einfach mehr als „Lese- und Schreibförderung oder Rechenförderung“. Sie brauchen auch psychische Stärkung, die Förderung von Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik, Bewegungskoordination sowie Sprache. Zusätzlich benötigen Ihre Eltern und Lehrkräfte gute Hinweise oder auch Entlastung. So entwickelten sich interdisziplinäre und (weiterlesen)

Literaturempfehlungen LRS

Schulerfolg trotz LRS

Hat ein Kind Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben lernen, tauchen häufig mit einem Schlag tausend Fragen auf: Wie können Eltern Lese- Rechtschreib-Schwierigkeiten gezielt vorbeugen? Was macht eine erfolgreiche Unterrichtsgestaltung für Kinder aus? Wie können Schule und Lerntherapie in Zukunft noch enger kooperieren? Welche „Legasthenie“-Irrtümer erschweren die LRS-Förderung? Auf welche Weise beugt man Konzentrationsstörungen vor? (weiterlesen)

Bewegung3

„Bewegtes Lernen“

Sicher möchten Sie den Unterrichtsstoff optimal übermitteln. Hierzu brauchen Sie die Aufmerksamkeit der Kinder. Und es ist Ihnen bewusst: Alle Kinder lernen besser, wenn sie ausreichend Bewegungsmöglichkeiten haben. Es ist eine Binsenweisheit, dass Kinder (und Lehrkräfte) in unseren Schulen zu wenig Möglichkeiten zur körperlichen Aktivität vorfinden. “Was aber hat das mit LRS zu tun?”, werden (weiterlesen)

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)