Archiv nach Autor geordnet

Leseinteressen

Jungenleseförderung

Gastbeitrag von Dr. Bruno Köhler, Leiter des Projektes www.jungenleseliste.de Schon in der ersten PISA-Studie 2000 wurde Jungenleseförderung als „bildungspolitische Herausforderung“ bezeichnet. Neun Jahre später hat die PISA-Studie 2009 gezeigt, dass sich der Anteil der Jungen in der höchsten Lesekompetenzstufe – im Gegensatz zu den Mädchen – gegenüber 2000 sogar noch verringert hat. Berücksichtigt man, dass (weiterlesen)

Münsterscher Bildungskongress

alphaPROF auf dem 5. Münsterschen Bildungskongress

Vom 9. bis 12. September findet der 5. Münstersche Bildungskongress mit einem hochkarätigen Fachpublikum statt zum thematischen Schwerpunkt „Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt.“. Von der Tagungswebsite: Internationale Vergleichsstudien zeigen, dass die Potenziale aller Kinder und Jugendlichen frühzeitig erkannt und individuell gefördert werden müssen, um Begabungen zur Entfaltung zu bringen. Dies gilt auch für Schülerinnen und (weiterlesen)

Gemeinsames Lesen

Lücken-Lesen (Methode zur Leseförderung)

Lautes Lesen sowie z.B. das bereits vorgestellte Paired Reading sind sehr wichtige Methoden, um die Leseflüssigkeit zu trainieren. Eine weitere Variante möchten wir Ihnen heute mit dem sogenannten Lückenlesen vorstellen: Wählen Sie mit Ihrem Kind oder Schüler einen Text aus, der sie oder ihn interessiert. Legen Sie den Text so hin, dass Ihr Kind mitlesen (weiterlesen)

Peter Marx

Peter Marx: Lese- und Rechtschreiberwerb

Dieses kompakte Buch von Peter Marx ist für Lehramtskandidaten gedacht, aber durchaus auch zur Auffrischung für Lehrer im Schuldienst sowie für außerschulische Förderkräfte geeignet. Es liefert einen Gesamtüberblick über den Schriftsprach- und Leseerwerb. Ausgangspunkt ist nicht die Schuldidaktik – also wie Schreiben und Lesen gelehrt werden sollten –, sondern der Schriftsprach- und Leseerwerb aus
 Sicht (weiterlesen)

Lurs-Akademie 8

Spielend lernen

Vieles – nicht alles – lässt sich spielend lernen und erfahren. In diesem Sinn gestalten wir alphaPROF. Alle Kurse sind anregend, aufgelockert und klar an der Praxis orientiert, ohne dabei auf fundierte wissenschaftliche Theorie zu verzichten. Um den spielerischen Ansatz zu verdeutlichen, greifen wir immer wieder einmal auf Inhalte der LegaKids-Homepage zurück. Heute stellen wir (weiterlesen)

Navigation Rechtschreibung

alphaPROF-Grundlagenkurse vollständig

Mit dem am vergangenen Wochenende online gegangenen, sechsten alphaPROF-Kurs zur Rechtschreibförderung ist das Angebot an Grundlagenkursen vollständig. Die Inhalte, die in den sechs Kursen vermittelt werden, unterstützen Sie als Lehrkraft, lese-rechtschreib-schwache Schülerinnen und Schüler im Unterricht zu fördern und sich selbst im Bereich LRS zu professionalisieren. Es geht aber weiter: In den nächsten Fortgeschrittenenkursen sowie (weiterlesen)

Angola-Beispiel

Rechtschreibförderung im Unterricht – Kurs 6 ist online.

Viele Kinder finden Rechtschreibung langweilig und sinnlos. Sie haben keine Idee, wofür die Rechtschreibung eigentlich gut sein könnte. Doch gerade für schwache Schreiber ist es von zentraler Bedeutung, den Sinn hinter dem System zu verstehen. Dieses Grundverständnis schafft die notwendige Motivation, um sich mit dem Regelwerk der deutschen Rechtschreibung und seinen Ausnahmen zu befassen. Im (weiterlesen)

Begriffe von LRS

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE) zur neuen Leitlinie „Legasthenie““

Stellungnahme von Renate Valtin, im Auftrag und mit Zustimmung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Frau Valtin ist Vorsitzende der europäischen Lesegesellschaften (IDEC), Vize-Vorsitzende von FELA (Federation of European Literacy Associations) und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von alphaPROF.   Vorbemerkung: Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft war eingeladen, an der Erstellung der Leitlinie LRS mitzuarbeiten und (weiterlesen)

Ampelblatt

Hilfe für das konzentrierte Arbeiten im Klassenzimmer

Kinder gehen oft ungeplant und impulsiv an Aufgaben heran. Gerade bei Schülerinnen und Schülern, die sich mit dem Lesen und Schreiben schwer tun, stellt sich schnell Frustration ein – Aufgaben werden falsch verstanden oder nur teilweise gelesen, weil das Lesen zu lange dauert. Die Kinder lassen sich leicht ablenken, weil sie sich nicht im Klaren (weiterlesen)

Alpha_Illu2_V3_03

Stellungnahme zur neuen Leitlinie „Diagnose und Behandlung bei Legasthenie“

Stellungnahme der LegaKids-Stiftung und der Deutschen Gesellschaft für Lesen und Schreiben (DGLS) zur soeben veröffentlichten Leitlinie „Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Lese- und/oder Rechtschreibstörung“ der Deutschen Gesellschaft für Kinder und Jugendpsychiatrie. Die medizinische Diagnose „Legasthenie“ ist irreführend und schadet den Interessen der Kinder Das Recht auf Förderung darf keinem Kind genommen werden. (weiterlesen)

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)