Aktionswoche „Positive Online-Inhalte für Kinder“

Kinder sind heute bereits in sehr jungen Jahren im Internet unterwegs. Die „Digital Natives“ wachsen mit Apps, Smartphone und Tablet auf. Sie bewegen sich viel selbstverständlicher und wesentlich häufiger im Internet als ihre Eltern und Großeltern. Das birgt Chancen – aber auch Gefahren: Um „gute“ Webinhalte zu stärken, findet vom 25. bis 29. September europaweit die Aktionswoche „Positive Online-Inhalte für Kinder“ statt.

Positive Inhalte für Kinder im Netz

Hass, Mobbing und Gewalt gibt es leider auch online zur Genüge. Umso wichtiger, dass Eltern, Sorgeberechtigte, Lehr- und sonstige Betreuungskräfte fit im Umgang mit dem Internet sind. Schließlich gibt es so viele interessante, hilfreiche Angebote im Netz, die Kinder und Jugendliche stärken und wichtige Informationen und Erfahrungen für sie bereithalten. Über eben diese wertvollen Inhalte möchte die Aktionswoche „Positive Online-Inhalte für Kinder“ informieren. Erstmalig findet die gemeinsame Initiative von Insafe-Netzwerk, klicksafe, fragFINN.deFSM und jugendschutz.net in diesem Jahr statt.

Tolle Angebote für Eltern, Lehrer und Erzieher

Vom 25. bis 29. September 2017 macht die europaweite Aktionswoche auf positive Angebote für Kinder im Netz aufmerksam. Dabei wird es auch darum gehen, was eine gute Kinderseite ausmacht: Wie sehen positive Angebote aus? Wie müssen die Inhalte kindgerecht aufbereitet werden? Wie können Anbieter mehr Kinder erreichen?

Webinar zum Thema

Am 27. September wird es um 15 Uhr ein einstündiges Webinar zum Thema geben: „Spannend, anregend, sicher – positive Online-Inhalte für Kinder“. Hier geht es vor allen Dingen darum, sinnvolle Inhalte bei Websites, Apps, Spielen und Videokanälen für Kinder zu erkennen. Auch Alternativen zu WhatsApp, Facebook und Co. werden vorgestellt, ebenso wie Möglichkeiten, gute und sichere Online-Inhalte leichter zu identifizieren. Das Angebot richtet sich an Erziehungsberechtigte, LehrerInnen und pädagogische Fachkräfte.
Hier geht’s zur Anmeldung für das Webinar.

Twitter-Chat zu positiven Onlineangeboten für Kinder

Am 28. September 2017 kann ab 15 Uhr unter dem Hashtag #positivecontent auf Twitter diskutiert werden. Moderiert vom Twitterkanal der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (@FSM_de) wird der Frage nachgegangen: „Was sind positive Onlineangebote für Kinder? Ziele, Trends und Herausforderungen für Anbieter und Multiplikatoren“.

Wer keine Zeit für Webinar oder Twitter-Chat hat, kann sich bei der Checkliste informieren. Sie verrät, wie man positive Webinhalte für Kinder leichter identifizieren kann.

Hier geht es zur englischsprachigen Seite der Aktionswoche.

Hier finden Sie weiterführende Informationen bei Klicksafe.

 

 

 

 

 

 

 

Tags: , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe, damit wir wissen, daß Sie ein Mensch und keine Maschine sind. *

Qualifikation und Fortbildung von Lehrkräften zu Alphabetisierung und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS, Legasthenie)